Lachendes Kind bei der Untersuchung

Wurzelbehandlungen an Milchzähnen (Milchzahnendodontie)

Ein Unterschied zwischen einem Milchzahn und einem bleibenden Zahn ist, dass der Nerv eines Milchzahnes sehr viel größer ist.
Dies kann schon bei kleineren Defekten zu einer Infektion des Nerven führen. Wird der Zahn einfach gefüllt, kommt es möglicherweise zu einer Entzündung an der Zahnwurzel, die mit einer Schwellung einhergehen kann.
Und welches Kind möchte schon mit einer „dicken Backe“ und Schmerzen herumlaufen?

Um dies zu verhindern, wird durch eine Wurzelkanalbehandlung der infizierte Teil der Nerven entfernt.
Zumeist müssen die Zähne anschließend mit einer Milchzahnkrone versorgt werden.